Das Wildkaninchen.pdf

Das Wildkaninchen PDF

Alfred Willy Boback

Die Hasentiere sind in Europa durch zwei Gattungen - Hasen und Kaninchen - vertreten, die sich in Körperbau und Lebensweise, vor allem in der Fortpflanzungsphysiologie, weitgehend voneinander unterscheiden und sich niemals kreuzen.Nach fossilen Funden ist das Wildkaninchen im Jungtertiär von Asien nach Europa eingewandert. Es wurde aber dann durch das vorrückende Eis aus den nördlichen Teilen verdrängt. Auf der Pyrenäenhalbinsel überdauerte es die Eiszeit, so daß wir hier seine eigentliche Heimat suchen müssen. Die heutige Verbreitung verdankt es vor allem dem Menschen. Schon Jahrhunderte vor der Zeitrechnung wurde es in Italien zur Nahrung in Gehegen gehalten. Wo Kaninchen ausgesetzt wurden, vermehrten sie sich oft derartig, daß sie bald zur Landplage wurden, wie z.B. in Australien und Neuseeland.Kaninchen sind - im Gegensatz zum Hasen - in selbst gegrabenen Erdbauen in Kolonien lebende gesellige Höhlenbewohner. Sie sind ausgesprochene Steppentiere, die trockenes Klima bevorzugen. Seine große Anpassungsfähigkeit ließ das Kaninchen aber zum Kulturfolger werden. In der Hauptsache ist es Pflanzenfresser. Daraus und durch die umfangreichen Erdbaue resultiert der oft große Schaden.Das Kaninchen bedarf zur Erhaltung der Art einer starken Vermehrungsrate, denn viele Feinde - bei uns sämtliche Raubtierarten und Greifvögel -, Schlechtwetterperioden und Seuchen, die vor allem Jungtiere dezimieren, sorgen dafür, daß das biologische Gleichgewicht erhalten bleibt. Die Vermehrungsrate wurde jedoch allgemein bisher stark überschätzt.Bei uns haben sich Kaninchenschäden niemals so verheerend ausgewirkt wie in Australien und Neuseeland, so daß eine Forderung nach völliger Ausrottung nicht zur Debatte stehen sollte. Sein Verschwinden würde im Gegenteil einigen selten gewordenen Tieren, die sich von ihm ernähren, sehr zum Schaden gereichen.Der Verfasser gibt uns eine gute Übersicht über die Lebensäußerungen des Wildkaninchens. Anatomie, Physiologie und alle Verhaltensweisen werden eingehend behandelt, ebenso Bekämpfungsmaßnahmen, Hege und verschiedene Jagdmethoden.

Wildtiere im Stadtgebiet Das Wildkaninchen

8.83 MB DATEIGRÖSSE
9783894327910 ISBN
Kostenlos PREIS
Das Wildkaninchen.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Feldhase und Wildkaninchen (Vergleich) aus dem Lexikon ... Feldhase und Wildkaninchen; Der Feldhase, Lepus europaeus (links), und das Wildkaninchen, Oryctolagus cuniculus (rechts), gehören beide zur Familie der Hasentiere und weisen große Übereinstimmungen auf, doch gibt es auch genügend Unterschiede, um sie auch in freier Wildbahn sicher auseinaner halten zu können. Feldhase Wildkaninchen; Körperlänge 50-76 cm, …

avatar
Mattio Müllers

Kaninchen im Natur Lexikon Das Wildkaninchen gehört wie der Feldhase zur Familie der Hasenartigen, ohne dass man von einer ganz engen Verwandtschaft sprechen könnte. Allerdings werfen gar nicht so wenige Zeitgenossen Hase und Kaninchen munter durcheinander. Der Rücken des Kaninchens hat eine graue bis graubraune Färbung und der Bauch ist weiß.

avatar
Noels Schulzen

Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus) - www.natur-in-nrw.de Wildkaninchen sind "Kurzstreckensprinter" und haben eine "helle" Muskulatur sowie eine verhältnismäßig kleine Lunge und Herz. Wenn Kaninchen flüchten müssen (und das tun sie im Gegensatz zum Hasen, der sich lange Zeit flach auf den Boden "drückt" und oft erst im letzten Moment überraschend los rennt, schon bei geringsten Störungen), suchen sie sofort die …

avatar
Jason Leghmann

Kaninchen. Das Wildkaninchen (Oryctolagus cuniculus) kann man leicht mit dem Feldhase verwechseln, aber es gibt gravierende Unterschiede.Kreuzungen zwischen Wildkaninchen und Feldhasen sind wegen unterschiedlicher Chromosomenzahl nicht möglich. Das Kaninchen ist ein Höhlenbewohner und zieht seine Jungtiere in einem Bau groß.

avatar
Jessica Kolhmann

Wildkaninchen vom Grill ganz einfach: Unsere Rezepte und Tipps Wildkaninchen werden auch nicht mit Antibiotika oder Hormonen behandelt. Wildkaninchen sind seltener als Kaninchen im Handel verfügbar und auch teurer. Jäger können eine gute Bezugsquelle darstellen und das Wildkaninchen ist dann noch ganz frisch. Wer ganz frisches Wildkaninchen kaufen kann, sollte es auch dann direkt zubereiten. Frisch auf